video-icon

edgecam What‘s New 2020.1

Additive Bearbeitung

Die neue EDGECAM Version 2020.1 bietet im Zyklus Additive Bearbeitung nun die Möglichkeit einen maximalen Überhangwinkel festzulegen. Beim additiven Aufbau eines Elements können einige negative Winkel angewandt werden, um Freistichbereiche mit Überhängen zu erstellen. Unterschiedliche Materialien und Prozesse resultieren in einem unterschiedlichen negativen Aufbau. Hier findet diese neue Funktion nun ihre Anwendung.

Fasefräsen

Diese neue EDGECAM Version beinhaltet zahlreiche Erweiterungen des Fasefräsen Zyklus. Ähnlich den Optionen des Zyklus Profilschichten, wurden die Optionen „Optimiere Werkzeugbahn“ und „Zeilenbandbreite“ verfügbar gemacht. Zudem wurden in dieser Freigabe zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit zwei neue Modifikatoren in den Zyklus aufgenommen, welche es dem Anwender ermöglichen ein Z-Aufmaß am Teil festzulegen.

Stirnfräsen

Die Assoziativität des Werkzeugpfades ist ein wichtiger Faktor in der Programmierung, da durch CAD Modifikationen lange Verzögerungen eintreten können. EDGECAM 2020.1 entfernt das Potential für solche Verzögerungen, indem der Zyklus Stirnfräsen nun Eigenschaften des Rohmaterials wahrnehmen kann. Des Weiteren bietet der Lead Modifikator nun die Auswahl „horizontaler“ Lead-Typen an.

Einstechschlichten

Bisher basierte Clearance auf der Feature-Höhe, was beispielsweise in dem Fall, dass das Rohmaterial höher als das Feature ist, eine Werkzeugkollision mit dem Rohmaterial zur Folge haben konnte. Das Einstechschlichten wurde deshalb in dieser neuen Version um die Option „Aktuelles Rohmaterial verwenden“ erweitert.

Parallel Lace

Der Parallel Lace Zyklus wurde in dieser neuen EDGECAM Version erweitert und ermöglicht nun das Verlängern der Werkzeugbahn. Die Erweiterungen folgen der Richtung des Schnittes und werden in die Primärrichtung angewandt. Dies ermöglicht den Benutzern die Werkzeugbahn zu strecken, und somit eine bessere Oberflächenstruktur gewährleisten zu können. Zudem wird dem Zyklus ermöglicht auch übergroße Materialien zu bedienen.

Konturschruppen

In dieser Freigabe wurde die Option „Zeit zwischen Rückzügen“ zum Zyklus Konturschruppen hinzugefügt, welche es den Anwendern ermöglicht als Alternative zu einer Anzahl von Schritten eine verstrichene Schnittzeit in Minuten festzulegen, um zu bestimmen wann der sichere Rückzug erfolgen soll.

Tombstone Manager

Seit dessen Einführung vor einigen Versionen hat sich der Tombstone Manager zu einem nützlichen und viel genutzten Modul für zahlreiche Anwender entwickelt. EDGECAM 2020.1 führt deshalb weitere Verbesserungen am Tombstone Manager ein, darunter insbesondere zwei neue Optionen, welche die Möglichkeiten der Anwendungsreihenfolge der Tombstone-Werkzeuge erweitern.